3. Folge

Václav Hável / Erich Lessing
Fünfzehn Stimmungen

Briefe aus dem Gefängnis an Olga mit im Duoton gedruckten Photographien von Erich Lessing. Leinenbindung, Fadenheftung, 88 Seiten, Großformat 30 x 20,4 cm.
 

................................................................

In keineswegs deprimierenden Briefen aus dem Gefängnis an seine Frau Olga analysiert Václav Havel seine Stimmungen und offenbart damit eine Lebenshaltung, die in auswegsloser Lage die Hoffnung nicht verliert. Für dieses Buch wurde ein wesentlicher Brief Havels, der bislang nur auf tschechisch publiziert war, erstmals ins Deutsche übersetzt.

Begleitet werden die Briefe von Schwarzweißphotographien des legendären MAGNUM Photographen Erich Lessing. Dieser wählte aus seinem Archiv unveröffentlichte Aufnahmen aus, die auf sehr stille Weise Mauerstrukturen festhalten, unterirdische Gänge oder Licht, das in düstere Räume fällt und damit den Gefängnisbriefen Havels eine subtile Begleitung geben. Die Bilder werden im Duoton gedruckt und ergänzen die Texte, ohne sich konkret auf einzelne Passagen zu beziehen. Das Buch entstand in einjähriger Zusammenarbeit aller Beteiligten; Lessing und Havel haben sich im Januar dieses Jahres Prag getroffen, um die Ausgabe zu planen; das Buch ist die letzte Publikation Václav Havels zu Lebzeiten des Autors.

 

So sieht das Buch der Zukunft aus.

Andreas Platthaus in der FAZ 

................................................................ 

Vorzugsausgabe A

Nr. I bis XX, von Václav Havel und Erich Lessing signiert,4 signierte Originalphotographien (Handabzüge auf Barytpapier) beiliegend; Abbildung der Originalabzüge unten, viertes Motiv beiliegend.

(vergriffen, nur noch bei Komplettbezug der Reihe)


 

Vorzugsausgabe B

Nr. B 1 bis B 30, von Erich Lessing signiert, signierte Originalphotographie (Handabzug auf Barytpapier) beiliegend; Abbildung unten links.

195,00 Euro (fast vergriffen)

 

Vorzugsausgabe C

Nr. C 1 bis C 30, von Erich Lessing signiert, signierte Originalphotographie (Handabzug auf Barytpapier) beiliegend; Abbildung unten mittig.

195,00 Euro (fast vergriffen)


Vorzugsausgabe D

Nr. D 1 bis D 30, von Erich Lessing signiert, signierte Originalphotographie (Handabzug auf Barytpapier) beiliegend; Abbildung unten rechts.

195,00 Euro (fast vergriffen)

 

Normalausgabe 

290 von Erich Lessing signierte Exemplare

leider vergriffen (nur noch im Abonnement der Reihe Ligaturen erhältlich)
 

 

Ursula Kastler rezensierte das Buch in den Salzburger Nachrichten (Auszug):


 Václav Havel und Erich Lessing: der Prager Dissident, der die „Samtene Revolution“ von 1989 mit auf den Weg brachte, und der österreichische Magnum-Fotograf, den der Nazimob von Wien aus ins Exil nach Palästina zwang, teilen die Erfahrung existenzieller Brüche. In dem Buch „Fünfzehn Stimmungen“ haben sie zusammengefunden.

Der in limitierter Auflage erschienene Band vereint Václav Havels Briefe an seine Frau Olga, die er ihr während seiner fast fünf Jahre dauernden Haft in einem kommunistischen Gefängnis schickte, und Fotografien, mit denen Erich Lessing Havels Stimmungen einfühlsam aufgreift. Stimmungen nur, denn es war Havel, dem Schriftsteller, dem Wortmächtigen, selbstverständlich streng verboten, über mehr als sich selbst zu schreiben. (…) Behutsam sind die Schwarz-Weiß-Fotografien eingeschoben. Doch sie lassen den Betrachter – ehe er liest – in den Abgrund schauen, sie fahren ihn an die Wand. Der Ausblick, der gewährt wird, endet an verschlossenen Metalltüren, in trübem Wasser, an vergitterten Öffnungen, an einem Lichtschacht, von dem ungewiss ist, ob er je zu erreichen sein wird.


 

 

Vorzugsausgabe A: Auflage 20 römisch nummerierte Exemplare Nr. I bis XX, signiert. Der Vorzugsausgabe A liegen auch die Originalphotos der VA B, VA C und VA D bei, jeweils nummeriert von I bis XX