Reihe Refugium
Die Reihe Refugium wurde 1988 begonnen und 2011mit der fünfzigsten Veröffentlichung abgeschlossen. In ihr erschienen zumeist Erstveröffentlichungen deutschsprachiger Autoren, die von bildenden Künstlern mit Zeichnungen, Holzschnitten oder Linolschnitten begleitet wurden. Den Vorzugsausgaben liegen signierte Originaldrucke lose bei; die Publikationen sind von den Autoren und Illustratoren signiert. Die lieferbaren Bücher können auch einzeln bestellt werden; Abonnenten erhalten eine deutliche Preisermäßigung. Vergriffene Ausgaben sind nur noch im Gesamtabonnement erhältlich. Das Format der Bücher beträgt meist 21 x 14 cm, in der Regel werden die Ausgaben in Englischer Broschur mit Fadenheftung gebunden.

1-5 | 6-10 | 11-15 | 16-20 | 21-25 | 26-30 | 31-35 | 36-40 | 41-45 | 46-50

r16_klein

16

Hubert Schirneck: Ausordnen. Gedichte

Umschlagzeichnung und Originalholzstich von Karl-Georg Hirsch

r17_klein

17

Peter Lober: zunehmend schwarz. Gedichte

Umschlagzeichnung und zwei Originalholzstiche von Karl-Georg Hirsch

r18_klein

18

Wilhelm Neufeld: Eine Münze für Charon. Zeichnungen und kleine Prosa

Mit 31 Kohlezeichnungen des Verfassers

r19_klein

19

Siegbert Hein: Ganz leicht, Geschichten

Umschlaglinolschnitt und fünf Originallinolschnitte von Andreas Opperer

r20_klein

20

Günter Kunert: Steine reden, Essay

Umschlagzeichnung und Originalholzstich von Karl-Georg Hirsch

1-5 | 6-10 | 11-15 | 16-20 | 21-25 | 26-30 | 31-35 | 36-40 | 41-45 | 46-50