Robert Gray, Schwindendes Licht PDF Drucken E-Mail
cover_gray_kl

Gedichte, zweisprachige Ausgabe, mit sechs Kaltnadelradierungen von Claudia Berg, Leinenbindung, Fadenheftung, 64 Seiten, Format 17,0 x 24,5 cm.

Ausgabe A: Nr. 1 bis 100, von Gray und Berg signiert, signierte Originalradierung beiliegend (Abbildung am Ende der Seite)

vergriffen, nur noch im Abonnement erhältlich

Ausgabe B: 200 Exemplare, von Gray und Berg signiert

vergriffen, nur noch für neue Abonnenten der Edition Refugium


Die in schwarzblau changierendes Leinen gebundene Ausgabe stellt erstmals ausgewählte Gedichte des australischen Lyrikers vor. Hierzulande noch wenig bekannt, beweist Gray mit dieser Auswahl, daß er zu Recht "heute im englischsprachigen Raum als einer der größten Dichter der natürlichen Welt angesehen wird", wie Joachim Sartorius in seinem Nachwort schreibt.
g1g2
g3g4


Es sind Gedichte, die an den Schattenrändern des Lebens und des Lebensraumes des Verfassers sich ereignen; "Schwindendes Licht", "Die Dämmerung", "Zwielicht" und "Hafendämmerung" - so lauten Überschriften aus diesem Band. Im Titelgedicht beschreibt Gray in liebevoller Objektivität den Verfall seiner alzheimerkranken Mutter, die im Rollstuhl sitzt, als würde sie an einem Motorradrennen teilnehmen, sie /sitzt / im Beiwagen, / der die Maschine auf der Straße hält, versucht sich weit / über das Rad hinauszulehnen. / Ernst, konzentriert, starrt sie nach vorn / zur Linie,/ während wir die Runden drehen, durch den dicken Sirup / des Gartens hinter dem Pflegeheim. Andere Gedichte imaginieren den Alltag und die Welt der Hafenstädte, wie das Gedicht „Die Fischer", das so beginnt:  Durch die vertrauten Reviere der Bucht tuckert / mühsam sich den Weg bahnend / hüfttief in den zitternden Samenköpfen des Lichts / der Trawler, mit flachem Dach und hochgezurrtem Netz, / sein Motor pocht wie eine Wasserpumpe / mit einer dreieckigen Winde / auf der monolithischen Wolke.

Claudia Berg schuf mit ihren Kaltnadelradierungen sehr eindringliche Illustrationen, die in ihrer graphischen Struktur die Atmosphäre der Gedichte unterstützen und die Todesnähe und Bewußtseinstrübung der erkrankten Mutter ebenso thematisieren wie die Spiegelungen im Flußwasser während eines Spazierganges.

Originalradierung der Vorzugsausgabe, Auflage 100 signierte und nummerierteExemplare, zum Vergrößern bitte anklicken.
gvaklein 
 
< zurück   weiter >